Samstag, 3. November 2012

Haarverlust !



Hier möchte ich mal ausführlich etwas zum Thema Haarverlust schreiben.
Oder besser gesagt "gefühltem" Haarverlust.




Es schreiben mich viele an weil sie Angst haben, dass ihre Kinder zu viele Haare verlieren. Besonders manche die zum ersten Mal Cornrows oder andere Flechtfrisuren nach längerer Zeit öffnen und einen ordentlichen Haufen Haaren in den Händen halten.

ACHTUNG:
Ich habe keine medizinische oder kosmetische Ausbildung oder erweiterte Kenntnisse in dieser Hinsicht. Bei Hautproblemen oder Ähnlichem bitte nicht auf das was ich schreibe vertrauen sondern medizinische Fachkräfte zu Rate ziehen.


Ich kämme mir jeden Tag die Haare. Entweder mit einem Lockenkamm oder einer Bürste. Kommt auf mein Styling an. Dabei verliere ich jeden Tag Haare. Ein durchschnittlicher Haarverlust von 60 Haaren täglich soll nach neusten Studien normal sein. Das bedeutet in einer Woche an die 420 Haare!
Bei Krankheit, Stress, Medikamenteneinnahme und vielem anderem schwankt diese Zahl natürlich. Und je nach Lebenstil und Alter gibt es auch hier beträchtliche Unterschiede.

Dennoch sind Haare zu verlieren ganz normal. Während ich mir öfter mal Haare von der Schulter ziehe, habe ich die Haare meiner Kinder nur in den Händen wenn ich sie style (Kämme, Bürste,Flechte,Köpfchen kraule). Dennoch verlieren selbstverständlich auch Menschen mit natürlichen Afrohaaren jeden Tag viele Haare. Doch da die Haare meiner Kinder nicht so runter hängen wie meine oder sie in Flechtfrisuren stecken, bleiben die meisten Haare davon zwischen den Locken hängen oder im Zopf (or whatever).

Wenn ich jetzt zum Beispiel nach einer Woche Cornrows öffne, kann ich davon ausgehen das in der Zwischenzeit um die 420 Haare ausgefallen sind. Doch die meisten fielen nicht auf die Schulter sondern blieben in den Cornrows. Daher ist es manchmal erschreckend wenn man , besonders als Mensch mit europäischer Haarstruktur, so einen Batzen Haaren in den Händen hält. Man ist ja mehr an "hier ein Haar und dort ein Haar" gewöhnt. Manche fragen mich ob sie etwas falsch gemacht haben oder gehen davon aus, dass bei ihrem Kind dieser Protective Styl (Schützender Styl) nicht "funktioniert" oder sie falsch Kämmen/Bürsten. Ich bürste/kämme ja nur einmal die Woche.

Also kann man sagen das es keinen Grund zur Panik gibt. Wenn ein voller Haarschopf vorhanden ist und die Kopfhaut auch keine Probleme macht, ist meist alles in Ordnung. Was ich aus der Bürste ziehe nachdem ich den Kindern die Haare gemacht habe, ist weniger als was ich innerhalb des Zeitraumes wo die Haare nicht gekämmt wurden aus MEINER Bürste ziehen würde ;)


Dies ist nur ein Beispiel aus dem Vergleich von mir und meinen Kindern. Haarwachstum und Verlust sind individuell von Mensch zu Mensch. Besonders bei unterschiedlichem Styling und Haardichte. Ich wollte euch nur einen Maßstab zeigen, damit ihr es mal aus einer anderes Perspektive sieht :)



Ich hoffe dies hilft euch und lässt euch entspannter an die Haarpflege gehen. Haarpflege ist nämlich keine Mathematik (Thank God!) Dann hätte ich nämlich keinen Blog dazu :P






Ganz viele und hairliche Grüße

Larissa <3

Kommentare:

  1. Halli hallo!
    habe endlich die möglichkeit dein Blog regelmäßig zu folgen, denn ich habe auch vor kurzem eins. würde mich freuen wenn du mal bei mir reinschaust.... ich freue mich dich bald lesen zu können
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Dein blog ist spitze! Meine Eltern und eig auch jeder Friseur waren mit meinen haaren grundsätzlich immer überfordert ;) Friseure schlagen jetzt noch regelmäßig die arme über den Kopf zusammen ^^

    Also großes lob für deinen blog!!
    Mach weiter so :))

    AntwortenLöschen